Auch das ist Thailand

Wer heute Thailand Ferien bucht, der möchte meist nur faul am Strand liegen. Doch Thailand hat noch sehr viel mehr zu bieten. Dies rührt vor allem von seiner Geschichte her. Denn Thailand ist reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten wie Palästen und Tempeln und anderen Bauwerken. Und auch Naturschönheiten hat Thailand einige durch seine Geologie zu bieten. Hierzu gehören vor allem Tropfsteinhöhlen und Flüsse, aber auch Tiere und natürlich Wasserfälle, ebenso wie Berge. Eine wunderschöne naturbelassene Region ist die um Krabi. Hier gibt es die Khao Khanap Nam, zwei Hügel, ca. 100 m hoch, die den Krabi Fluss flankieren. Mit dem Boot kann man von hier aus auch Höhlen mit Stalaktiten und Stalagmiten bewundern gehen. Einen Ausflug wert ist auch das Tham Sua Kao Kaeo Ao Luk Tanu Kloster, gelegen in Ban Tam Sua im Landkreis Krabi Noy.

Foto: Robert Babiak jun.  / pixelio.de
Foto: Robert Babiak jun. / pixelio.de


Weitere Naturschönheiten

Einen Besuch wert ist auch der Hat Noppharat Thara – Mu Ko Phi Phi Nationalpark. Dieser umfasst gleich mehrere Landkreise und bietet sehr viel Interessantes. Auch ein Strand befindet sich im Nationalpark, für all die Urlauber, die eben auch bei Wanderungen nicht aufs Strandleben verzichten wollen. Der Strand erstreckt sich dabei bis zur Insel Koh Kao Pak Klong. Sehenswert ist auch die Tham Sadet Höhle, rund 7 km von Krabi entfernt. Ein besonderer Strand ist auch der Susan Hoi, der Strand der Muschelfossilien, eine Art Muschel-Friedhof in Ban Laem Pho. Darüber hinaus gibt es noch einige Strände, die nur vom Seeweg aus erreichbar sind, nicht aber über Land.

Paradies für Backpacker

Diese Sehenswürdigkeiten beweisen, dass Thailand nicht nur ein Paradies für Strandnixen ist, sondern auch für Backpacker. Es gibt dabei eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die man auch als Backpacker unbedingt gesehen haben muss. Hierzu gehört vor allem der Königspalast in Bangkok und auch Wat Pho mti dem 46 m langen, vergoldeten und auf dem Boden liegenden Buddha. Darüber hinaus gibt es im ganzen Land verteilt auch noch weitere Pagoden und auch mögliche Ausflüge mit dem Kajak. Zudem kann man auch als Backpacker auf die Insel Ko Phi Phi fahren. Und es gibt natürlich auch jede Menge Aktivitäten für Familien mit Kindern.