Beste Reisezeit auf die Insel Zypern

Der Zeitpunkt für Ferien Zypern wird – wie bei allen anderen Reiseländern auch – vom dortigen Wetter bestimmt. Auf der Insel Zypern, die im östlichen Mittelmeer liegt, herrscht dabei subtropisches Mittelmeerklima bzw. das sogenannte Westseitenklima. Die Sommer auf der Insel sind daher sehr trocken und die Winter mild, aber feucht. Es gibt auf Zypern nur wenige Regentage, wodurch man sagen kann, dass sich Zypern durchaus auch als Ganzjahresreiseziel anbietet. Die ideale Reisezeit sind aber die Monate April bis Juni. Denn in dieser Zeit sind die Temperaturen nicht so hoch und die Regentage sehr gering von der Anzahl her. Auch die Monate September bis November bieten sich für Ferien auf der Insel Zypern an. In den Monaten Juli und August ist es zwar durchweg sonnig, aber sehr heiß und keinem einzigen Regentag auch. Doch für niedrige Temperaturen gewöhnte Europäer könnten die 40 °C durchaus für die Dauer des Urlaubs doch zu heißt sein.

Foto: Dieter Schütz  / pixelio.de
Foto: Dieter Schütz / pixelio.de


Milder Winter

Die Winter auf der Insel sind sehr mild. Die Temperaturen fallen dann nicht unter 15 °C. Der kälteste Monat ist der Januar auf der Insel Zypern . Doch auch der Dezember und der Februar sind in der Regel nicht viel wärmer. Die Temperaturen steigen erst wieder ab März. Dann aber schon wieder kräftig. Und zwar auf eine Höhe von 20 °C. Im April knacken die Temperaturen dann schon wieder die 20 °C-Marke und im Mai sind es schon gute 30 °C. Selbst das ist vielen Mitteleuropäern schon wieder zu warm. Diese warten dann ab, bis im Oktober so langsam die Temperaturen von dann auch noch 30 °C wieder absinken. Im November erreichen die Temperaturen auf Zypern schon wieder die 20 bis 25 °C-Marke.

Wasser – nicht immer warm

Die Wassertemperaturen sind vor der Küste von Zypern eher als angenehm zu bezeichnen, selbst in den Sommermonaten. Im Mai hat das Wasser vor der Insel schon eine Temperatur um die 20 °C. Und im Sommer um die 25 °C. Das ist schon sehr angenehm, wobei damit der Zenit bei den Wassertemperaturen noch nicht erreicht ist. Denn im Sommer steigen diese bis auf 30 °C an. Und dennoch ist das Wasser bei Temperaturen um die 40 °C im Hochsommer eine gute Abkühlung.