Das kann man an Getränken auf Mauritius kaufen

Mauritius ist ein Land, dass sich schon vor einiger Zeit dem internationalen Tourismus geöffnet hat. Das bedeutet auch, dass man in diesem Land genau weiß, was man den Touristen bieten muss. Hierzu gehört neben einer internationalen Küche und der Möglichkeit, dass die ausländischen Gäste auch einheimische Produkte genießen können, auch eine gute Versorgung mit Getränken, die der Urlauber kennt. Auf Mauritius sind dabei alle bekannten Limonaden-Marken und auch Mineralwasser zu erhalten. Urlauber, die experimentierfreudig sind, können auch einheimische Biersorten versuchen. So etwas wie das deutsche Reinheitsgebot gibt es auf der Insel zwar nicht. Doch hier ist man ganz stolz auf seine Leistungen was die Bierbraukunst angeht. Den meisten Urlaubern schmeckt auch das Bier, das auf Mauritius gebraut wurde.

Foto: Angelina Ströbel  / pixelio.de
Foto: Angelina Ströbel / pixelio.de


Preise für Alkohol teils recht hoch

Probiert werden sollte auch der Rum, der auf der Insel gebrannt wird. Weinkenner können von einer großen Auswahl von Weinen aus Südafrika, die auf die Insel importiert werden, profitieren und diese genießen. Und auch einige importierte Rotweine aus Frankreich können auf Mauritius gekauft und genossen werden. Die Weine und auch die ausländischen Biersorten werden auf Mauritius zu hohen Preisen verkauft. Dies ist auf den Umstand zurückzuführen, dass diese Getränke importiert werden müssen. Die Einfuhrzölle auf diese Getränke sind sehr hoch und treiben den Verkaufspreis natürlich entsprechend in die Höhe. Günstiger sind da schon Fruchtsäfte, die auf der Insel selbst hergestellt werden. Wer möchte, der kann bei der Einreise im Duty Free Shop alkoholische Getränke kaufen. Dies ist günstiger, als diese im Hotel oder im Geschäft zu kaufen.