Das Kastanienfest in Brusio

Von Pontresina nach Brusio sind es rund 43 km. Für die Fahrstrecke benötigt man rund 50 bis 60 Minuten. Im Oktober lohnt sich für Urlauber aber auf jeden Fall ein Ausflug dorthin, weil dann in Brusio das sogenannte Kastanienfest stattfindet. Für die Einheimischen gehört dieses Event zu den wichtigsten Ereignissen, die es im Herbst im Engadin gibt. Jahr für Jahr treffen sich dabei Anfang Oktober hunderte von Menschen in Brusio, um gemeinsam die Kastanienernte zu feiern. Früher war dieses Fest noch von sehr viel größerer Bedeutung, insbesondere wenn die Ernte gut ausfiel, denn die Bauern der Region ernährten sich über den Winter hinweg von diesen Früchten.

Foto: Erich Westendarp  / pixelio.de
Foto: Erich Westendarp / pixelio.de


Wichtiges Volksfest

Doch die Kastanie ist im Engadin nicht nur einfach ein Lebensmittel. Die Kastanie ist vielmehr das Symbol für eine lange kulinarische, landwirtschaftliche Tradition. Aus diesem Grund ist das Kastanienfest auch eine Mischung zwischen Volksfest und der Möglichkeit für viele ihre kulinarischen Leckerbissen aus dieser Frucht zu präsentieren. Das Fest hat sich heute natürlich ein bisschen verändert. Denn zwischen heißen Maronen etc. gibt es auch moderne Livemusik, gemischt mit traditionellen südalpinen und italienischen Klängen, so dass auch das junge Publikum sich angesprochen und angezogen fühlt von diesem Markt. Denn man darf hierbei nicht vergessen, dass man sich im italienischen Teil der Schweiz befindet und Italienisch und Romanisch gesprochen wird. Im Mittelpunkt steht aber das gemütliche Zusammensein und das genießen von einer großen Auswahl an leckeren Kastanien-Rezepten und allerlei anderen regionalen Köstlichkeiten. Zum Rahmenprogramm dieses Festes gehört es auch, dass die Kastanienhaine von Interessierten besucht werden können.