Flitterwochen auf den Kanaren-Inseln

Während der Flitterwochen kann man durchaus auf die Kanaren reisen. Dort ist es möglich, praktisch das ganze Jahr über zu buchen, da die Temperaturen immer um die 20 Grad herum liegen. Auf den Kanaren-Inseln ist das Wandern ganz besonders beliebt. Hier gibt es einige Gebirge und Wanderpfade – diese führen hinauf auf die Anhöhen, von denen man eine tolle Aussicht auf die Umgebung hat. Bestimmt hat man schon mal von den Kanaren-Inseln gehört, eine der bekanntesten Inseln ist Teneriffa. Hier sieht man außergewöhnliche Gesteinsformationen und es gibt aufregende Lavaschluchten. Der höchste Berg hier auf Teneriffa ist der Teide. Dies ist ein erloschener Vulkan, der im Winter auch oft schneebedeckt ist. Einige der Regionen sind unter Naturschutz und zum Beispiel kann man den Teide nur ersteigen, wenn man eine Genehmigung hat.

Foto: Michael Lorenzet  / pixelio.de
Foto: Michael Lorenzet / pixelio.de


Freizeitangebote in den Flitterwochen

Wer sich die Flitterwochen mehr am Strand vorstellt und sich lieber erholen möchte, findet hierzu natürlich auch viele Möglichkeiten. Es gibt hier tolle Sandstrände und das Meer ist blau und klar. Natürlich gibt es auch ein reichhaltiges Freizeitangebot, ganz besonders was den Wassersport angeht. Hier kann man surfen, segeln, tauchen und vieles mehr. Während der Ferien sollte man aber auch ein paar Ausflüge in die Umgebung machen. Hier gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die man besuchen sollte. Am besten bucht man gleich auch einen Leihwagen mit dem Flug. So ist man flexibel und sitzt nicht im Hotel fest. Natürlich sind die Hotels auf Teneriffa sehr schön und komfortabel eingerichtet. Es gibt hier Luxus den sich jeder leisten kann, wie zum Beispiel ein Besuch in der Spa.