Günstig Übernachten auf den Malediven

Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten auf den Malediven ist ein bisschen begrenzt. Es gibt hier zum Beispiel keine Campingplätze und auch Pensionen sind in Malé Mangelware. Wer günstig übernachten und dennoch auf einer eigenen Insel sein möchte, der kann aber auf den sogenannten Barfußinseln sich eine Unterkunft mieten. Diese ist weniger luxuriös und bietet auch nicht den Service an, wie die Luxus Resorts mit eigenem Strand, Boot und Hausriff zum Tauchen. Einige Unterkünfte für Touristen wurden inzwischen auch auf den Einheimischen Inseln geschaffen. Denn die Regierung hat die Zeichen der Zeit erkannt und ist sich bewusst, dass immer mehr, die die Malediven besuchen, auch Land und Leute näher bzw. hautnah kennenlernen möchten. Dennoch gilt nach wie vor das alte Gebot, dass die Einheimischen die Touristen Inseln mit Anbruch des Abends verlassen müssen.

Foto: FloRyan  / pixelio.de
Foto: FloRyan / pixelio.de


Sparen fängt schon beim Flug an

Doch nicht nur bei den Unterkünften auf den Malediven kann man sparen. Schon bei der Buchung des Angebotes sollte man darauf achten, ob es nicht möglich ist auch beim Flug Kosten zu sparen. Und dies ist vor allem dann möglich, wenn es sich nicht um einen Direktflug handelt. Zwischenstopp auf dem Weg auf die Malediven wird meist in Dubai oder auf Sri Lanka gemacht. Das bedeutet eine zeitliche Verzögerung von ca. 2 Stunden und das Umsteigen in einen Flieger einer ausländischen Fluggesellschaft. Gerade mit einem Flug mit Zwischenstopp kann in der Hauptreisesaison auf die Malediven jede Menge Geld gespart werden. Pauschalangebote sind hier günstiger als separat Hotel oder Flug buchen!