Mallorca – mehr als nur Partyinsel

Mallorca, hier denken viele zuerst einmal direkt an Ballermann und laute, lange Partys mit viel Alkohol. Das ist schade, dass man Mallorca dazu abstempelt, denn es ist eine traumhafte Insel für die ganze Familie, sofern man an den richtigen Platz kommt. Die grösste der Balearen Inseln hat viele schöne Sehenswürdigkeiten und vor allem, auch sehr viel Kultur zu bieten. So kann man, gerade in der Winterzeit, an den bekannten Festspielen teilnehmen, die herrliche Opern präsentieren. In den Sommermonaten sind es die Festivals für klassische Musik, die viele Touristen auf die Insel locken. Im nördlichen Teil der Insel findet man das berühmte Cap Formentor – mit den traumhaftesten Ausblicken, die man sich nur vorstellen kann. Geformt wurde diese Stelle übrigens durch die besonderen Winde, die hier auch mal sehr rau sein können.

 

Foto: RainerSturm  / pixelio.de
Foto: RainerSturm / pixelio.de

 

Strand, Ruhe und Mandelblüte

Man muss nicht in den touristischen Ecken sein, um einen herrlichen Strand zu finden, denn es gibt auf Mallorca sehr viele ruhige Strände, an denen sich nicht der Massentourismus trifft. Mit einem Mietwagen sind diese auch recht gut zu erreichen. Eine besonders schöne Zeit ist die Zeit der Mandelblüte, denn dann liegt über der ganzen Insel ein zauberhafter Duft und dieses Naturschauspiel beginnt meistens schon Ende Februar. Es gibt ca. 200 verschiedene Mandelarten, die dann in voller Pracht stehen. So sind es viele Dinge auf Mallorca, die einen hier faszinieren können – gerade für Familien gibt es viel zu erkunden, denn auch Höhlen und aussergewöhnliche Naturformationen sind Highlights, die kaum ein „Ballermann-Tourist“ finden wird.