Pontresina – eine Gemeinde stellt sich vor

Der bekannte Bergkurort Pontresina im Schweizer Kanton Graubünden ist umgeben von Drei- und Viertausender, die man auch vom Ort aus bewundern kann. Die Gemeinde liegt mitten im Berninagebiet und ist Sommer wie Winter sehr beliebt, wenn nach Hotels im Engadin gesucht wird. Man kann schon fast sagen, dass dieser Ort die Erste Wahl ist neben dem benachbarten, aber sehr viel exklusiveren und auch teuren St. Moritz. Die Gemeinde ist bekannt für ihre aktive Umweltpolitik und verfügt daher auch heute noch über eine intakte Umgebung für Mensch und Tier. Dies stellt auch das größte Kapital von Pontresina dar. Der Ort hat es geschafft trotz großen Andrangs an Touristen seine Natürlichkeit zu bewahren. Auch Tradition und Brauchtum werden in Pontresina nach wie vor stark gepflegt.

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de


Zeitgemäßer Tourismus

Dabei sind die Einwohner des Ortes offen auch für neue Entwicklungen, wobei aber ein zeitgemäßes Tourismusdenken betrieben wird. Somit hat der Ort erreicht, dass ein nachhaltiges Wachstum bei Bevölkerung, Wirtschaft und dem Tourismus vorhanden ist. Dennoch prägen natürlich auch die großen Hotelbauten nach wie vor das Stadtbild. Doch der Ort hat nach wie vor auch den Charme von einem schmucken Bergdorf mitten im Engadin . Die Natur und die sportliche Aktivitäten, die sich daraus ergeben sind vielfältig. Die Steinböcke im Nationalpark ziehen vor allem im Sommer die Touristen an, während die beiden Skigebiete dies im Winter tun. Saison ist daher in diesem Dorf das ganze Jahr über. Dies macht sich natürlich auch an der Zahl der Hotelübernachtungen bemerkbar. Konkurrieren freilich mit dem benachbarten St. Moritz kann der Ort nicht. Jedoch kann man hier ganz in der Nähe von St. Moritz einen wirklich günstigen Urlaub verbringen.

Prima Klima in der Region

Pontresina kann sich anerkannter Klimakurort der Reizstufe 2 nennen, da der Ort im exquisiten Reizklima des Hochgebirges der Schweizer Alpen liegt. Es herrscht hier kühle und sehr trockene Luft vor. Dabei wird das gesamte Berninagebiet vom oft wehenden Malojawind stark beeinflusst, aber der Ort selbst liegt davon recht geschützt. Vor allem Stoffwechselkranke und Menschen mit einem Nervenleiden sowie Spitzensportler finden in Pontresina ideale Bedingungen, um ihre Leistungsfähigkeit zu steigern bzw. ihre Leiden zu lindern.