Olbia – das Tor zur Costa Smeralda

Die Stadt Olbia im Nordosten von Sardinien liegt direkt an der Küste bzw. am gleichnamigen Golf, und zwar direkt gegenüber den Inseln Molara und Tavolara. Rund 57.000 Menschen leben hier, was Olbia zur viertgrößten Stadt auf der Insel Sardinien macht. Der Nordosten der Insel ist vor allem bekannt wegen der Costa Smeralda, der Nobelurlaubsregion Sardiniens. Dabei hat Olbia sein ursprüngliches Gesicht versucht zu wahren. So wurden die Gebäude in der Stadt nicht höher gebaut als zwei Stockwerke. Das gilt auch für die Haupteinkaufsstraße, die Corso Umberto. Dabei hat Olbia auch eine hektische Seite. Denn hier herrscht vor allem im Sommer reger Verkehr, das rund 100.000 Touristen in die Stadt kommen bzw. diese auf dem Weg zur Costa Smeralda bzw. zu den anderen Urlaubsorten auf Sardinien durchfließen. Ferien Sardinien direkt in der Stadt verbringen nur wenige.

Foto: Volker Innig  / pixelio.de
Foto: Volker Innig / pixelio.de

„Olbia – das Tor zur Costa Smeralda“ weiterlesen